Gemeinde Burgberg im Allgäu

Bezirksmusikfest vom 11. bis 14. Mai 2017


200 Jahre Musikkapelle Burgberg – einen besseren Grund für ein großes Fest im Sonnendorf gibt es nicht. Ihr Jubiläum nimmt die Musikkapelle zum Anlass das 24. Bezirksmusikfest des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes auszurichten und um mit Freunden, Gönnern und Liebhabern der regionalen Musik von 11. bis 14. Mai 2017 zu feiern.

Das Fest findet auf dem Gelände am „Vitalpark“ in Burgberg statt. Dort steht auch das große Festzelt, das an allen Abenden Schauplatz bester (musikalischer) Unterhaltung sein wird. Für Speis‘ und Trank wird gemäß Burgberger Tradition reichlich gesorgt sein.

Seit einem Jahr wird von einer Hundertschaft freiwilliger Helfer organisiert. Von allen
Richtungen kommend ist das Bezirksmusikfest ausgeschildert. Großzügige Parkflächen
an den Ortseingängen, kommend von Sonthofen, Blaichach und Rettenberg, zur Verfügung.



Das Programm vom 11. bis 14. Mai

Donnerstag, 11. Mai, Zelteinlass 19 Uhr, Konzertbeginn 21 Uhr:

LaBrassBanda – die Chiemgauer Kultband eröffnet das Bezirksmusikfest mit einer explosiven Mischung aus bayerischer Volksmusik, Ska-Punk, Techno, Reggae und Brass. Tickets sind im Vorverkauf im Held-Shop Sonthofen und unter www.eventim.de erhältlich.

Freitag, 12. Mai

  • Uhr:* Girl Power! Alle jungen Frauen, die mindestens 18 Jahre alt und Mitglied im Allgäu-Schwäbischen Musikbund sind, können sich zur „Miss ASM“ bewerben. Auf der Bühne werden verschiedene Spiele absolviert, welche Dame dabei punktet, hat gute Chancen, sich 1 Jahr lang „Miss ASM“ nennen zu dürfen. Eine fachkundige Jury kürt
    die „Miss ASM“. Alle Teilnehmerinnen können attraktive Preise gewinnen.
  • Uhr:* Die Muckasäck betreten die Bühne – Die 12 jungen Musiker begeistern mit aktuellen Chartsongs, altbekannten Klassikern aus Pop, Rock und Hip-Hop, aber auch mit ausgezeichneter Blasmusik.
  • Samstag, 13. Mai, Zelteinlass 19 Uhr, Konzertbeginn 21 Uhr:

    Die Lederrebellen bringen die Tanzfläche zum Brennen und die Menge zum Toben.
    Die elf Musiker entzünden ein wahres Party-Feuerwerk.

    Sonntag, 14. Mai, ab 6 Uhr:

    Der Festsonntag startet mit dem „Anschießen“ der Burgberger Böllerschützen an der Steinebichlkapelle. Um 9 Uhr wird ein Gottesdienst im Festzelt beim „Vitalpark“ gefeiert; die musikalische Begleitung übernimmt die Musikkapelle Oberstdorf. Im Anschluss findet
    hier auch der Frühschoppen statt. Zum Massenchor, der sich um circa 13 Uhr auf dem Parkplatz des Vitalparks formiert, werden zwischen 1.100 und 1.200 Musiker erwartet. Im Anschluss an den Massenchor bewegt sich der Festzug, an dem circa 50 Musikappellen, Trachten- und Brauchtumsvereine und Feuerwehren teilnehmen, durchs Sonnendorf. Der Umzug führt von der Blaichacher Straße zur Sonthofer Straße, biegt in die Heimenhofer Straße, kreuzt in die Grüntenstraße bis zum Dorfplatz, von wo aus es zurück zum Festzelt geht.

    Gegen 15.30 Uhr findet der Fahneneinzug im Festzelt statt. Dort spielen dann die Petersthaler und Thalkirchdorfer Musikkapellen auf. Mit den Grußworten regionaler Persönlichkeiten und der Bekanntgabe der Wertungsspielergebnisse schließt das offizielle Programm.

    Mit dem Starzlachschwung klingt das 24. Bezirksmusikfest aus.


    Gäste & TourismusHier entlang!