Gemeinde Burgberg im Allgäu

Änderung des Bebauungsplanes 1a


Bekanntmachung der Gemeinde Burgberg i.Allgäu zur 1. Änderung des Bebauungsplanes 1a „Am südlichen Ortsrand“

Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses (§ 2 Abs. 1 des Baugesetzbuches – BauGB) und der Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB

Der Gemeinderat der Gemeinde Burgberg hat in seiner Sitzung vom 13.11.2017 die 1. Änderung des Bebauungsplanes 1a „Am südlichen Ortsrand“ beschlossen (Auf-stellungsbeschluss gemäß § 2 Abs. 1 BauGB). Gemäß § 13 BauGB wird die 1. Änderung des Bebauungsplanes 1a „Am südlichen Ortsrand“ im so genannten „Vereinfachten Verfahren“ durchgeführt. Der räumliche Geltungsbereich der 1. Änderung des Bebauungsplanes 1a „Am südlichen Ortsrand“ erstreckt sich auf das Grundstück Flur-Nr. 273/2.

Erfordernis und Ziele der Planung:
- Ausarbeitung einer in die Zukunft gerichteten Planung für die Bebauung die-ses Grundstückes
- Vermeidung und Minimierung von Nutzungskonflikten

Gemäß § 13 Abs. Abs. 3 BauGB wird von einer Umweltprüfung gemäß § 2 Abs. 4 BauGB und einem Umweltbericht gemäß § 2a Nr. 2 BauGB sowie der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2 BauGB, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von einer zusammenfassenden Erklärung nach § 10a Abs. 1 BauGB abgesehen.

Eine Umweltverträglichkeitsprüfung im Sinne des Gesetzes zur Umweltverträglich-keitsprüfung (UVPG) ist nicht erforderlich.

Hinweis: Der Aufstellungsbeschluss zur 1. Änderung des Bebauungsplanes 1a „Am südlichen Ortsrand“ hat keine direkte Auswirkung auf die Bebaubarkeit oder Nutzbarkeit von Grundstücken. Der räumliche Geltungsbereich der Änderung kann sich im Verlauf des Verfahrens ändern.

Der Gemeinderat der Gemeinde Burgberg i.Allgäu hat in seiner weiteren Sitzung vom 11.12.2017 den Entwurf der Planung zur 1. Änderung des Bebauungsplanes 1a „Am südlichen Ortsrand“ gebilligt und zur öffentlichen Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen. Der Entwurf zur 1. Änderung des Bebauungsplanes 1a „Am südlichen Ortsrand“, Fassung vom 29.11.2017, wurde durch das Architekturbüro Füss, Burgberg, erarbeitet.

Der Entwurf zur 1. Änderung des Bebauungsplanes 1a „Am südlichen Ortsrand“ wird mit Satzung und Begründung

in der Zeit vom 31.01.2018 bis einschließlich 03.03.2018

im Rathaus in Burgberg i.Allgäu, Grüntenstr. 2 – Bauamt – während der allgemeinen Dienststunden öffentlich ausgelegt.

Ergänzend zur öffentlichen Auslegung können die Inhalte der 1. Änderung des Be-bauungsplanes 1a „Am südlichen Ortsrand“ in der Fassung vom 29.11.2017 mit Be-gründung auch im Internet eingesehen oder heruntergeladen werden. Die Internet-adresse lautet:

http://www.gemeinde-burgberg.de

Während der öffentlichen Auslegung können von jedermann schriftlich oder mündlich Bedenken und Anregungen geltend gemacht oder Stellungnahmen abgegeben werden.

Es wird darauf hingewiesen, dass nach §§ 3 Abs. 2 und 4a Abs. 6 BauGB Stellung-nahmen, die im Verfahren der Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung nicht recht-zeitig abgegeben worden sind, bei der Beschlussfassung über die 1. Änderung des Bebauungsplanes 1a „Am südlichen Ortsrand“ unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist.

Gleichzeitig mit der Auslegung findet die Einholung der Stellungnahmen der Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange gemäß §§ 4 Abs. 2 und 4a Abs. 2 BauGB statt.

Burgberg i.Allgäu, den 15.01.2018

Gemeinde Burgberg i. Allgäu

Gez.

F i s c h e r
1. Bürgermeister

Pläne zur digitalen Ansicht

Änderung des Bebauungsplanes 1a - Deckblatt
Änderung des Bebauungsplanes 1a - Begründung
Änderung des Bebauungsplanes 1a - Satzung
Änderung des Bebauungsplanes 1a - Verfahrensvermerke
Änderung des Bebauungsplanes 1a - Plan

Gäste & TourismusHier entlang!