Gemeinde Burgberg im Allgäu

Soldaten- und Veteranenkameradschaft

Im Jahre 1872 haben Burgberger Soldaten, die aus den Kriegen Preußen/Österreich(1866) bzw. Frankreich (1870/71) heimgekehrt sind, den „Veteranenverein“, gegründet. Sie wollten ein Zeichen setzen, ihren gefallenen und vermissten Kameraden zu Gedenken.

Traditionell wird jährlich ein Gedenkgottesdienst für die Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege in der Pfarrkirche St. Ulrich, mit anschließendem Marsch zum Ehrenmal am historischen Friedhof mit Gedächtnis- und Ehrenrede, sowie Kranzniederlegungen abgehalten.Die feierliche Umrahmung erfolgt durch die Musikkapelle Burgberg.
Danach erfolgt der gemeinsame Marsch in die dörfliche Gaststätte zur alljährlich stattfindenden Generalversammlung.

Da in der Kriegszeit derartige Veranstaltungen untersagt und verboten waren, ruhte während dieser Zeit der Verein, er wurde erst 1955 durch engagierte Mitglieder wieder ins Leben gerufen.

Der Verein ist bestrebt die Tradition, sowie den Kontakt zur Bundeswehr aufrecht zu erhalten, die Kameradschaft zu pflegen und das Dorfleben aktiv mitzugestalten.

Kontaktperson

Eggensberger Fridolin,
Oberortwang 18,
87545 Burgberg – Ortwang
Tel.: 08321/2496



Gäste & TourismusHier entlang!