Gemeinde Burgberg im Allgäu

Ferienbetreuung

in Burgberg im Allgäu

Ferienbetreuung in Burgberg im Allgäu

Dieses Jahr konnte die Gemeinde Burgberg ein Ferienbetreuungs-Programm für die örtlichen Grundschulkinder anbieten. Dieses Angebot traf einen offenbar bereits lange bestehenden hohen Bedarf der berufstätigen Eltern. Dies zeigten die Anmeldezahlen und die erfreuten Rückmeldungen der Eltern nach der Ausschreibung des Angebots.

Die Ferienbetreuung fand in den Oster- und Pfingstferien an jeweils vier Werktagen und in den Sommerferien während der ersten drei Ferienwochen statt. Ähnlich den Schulzeiten war die Betreuung für 6 Stunden am Vormittag gewährleistet. An Ostern nahmen 14 und in den Pfingstferien 10 Kinder das Betreuungsangebot wahr. Die Betreuung wurde von der Jugendpflegerin Stefanie Grömmer organisiert und durchgeführt. Da die Anmeldezahlen in den Sommerferien mit bis zu 19 Kindern pro Woche deutlich zugenommen hatten, wurde eine zweite Betreuungsperson für das Programm engagiert: Marion Engst, die einige der Kinder bereits aus der Mittagsbetreuung der Grundschule kannten, konnte als zusätzliche Kraft für die Ferienbetreuung gewonnen werden.

Den örtlichen Stützpunkt für das Programm stellte der Jugendtreff Auszeit dar. Dort wurde allmorgendlich zusammen gefrühstückt, bevor mit abwechslungsreichem Programm in den Vormittag gestartet wurde: Neben der Durchführung gestalterischer Aktivitäten, die zu einem großen Teil vom örtlichen Gewerbe und durch ehrenamtliches Engagement unterstützt wurden, wurden Ausflüge zu Freizeitzielen in der Region unternommen. Ein hohes Bewegungsangebot und viel Erlebnisraum im Freien lagen der Jugendpflegerin dabei als deutliches Kontrastprogramm zum Schulalltag am Herzen. Somit wurde geklettert – sowohl zwischen Bäumen als auch an Wänden -, geradelt, gewandert und Disc-Golf gespielt. Vom Bogenschiessen übers Heustockhüpfen zum Lagerfeuermachen und Schnitzeljagen reichten die Ferienaktivitäten. Die Firma Spirits of Nature begleitete die Ferienkinder beim Rafting auf der Iller. In der Keramikwerkstatt wurde getöpfert, unter kundiger Anleitung von Frau Spahn. In der Steinschleife Panoptikum in Ortwang wurden Steine geschliffen und Halsketten gebastelt.

Fritzi Weiss teilte mit den Kindern ihre langjährige Erfahrung im Filzen beim Windlichter-Basteln und beim Burgberger Schützenverein konnten die Jungs und Mädels Erfahrungen sammeln im Umgang mit Lichtpunktgewehren und der eigenen Zielsicherheit. Das Bergbauernmuseum in Diepolz wurde besucht, wie auch die Sturmannshöhle und der Alpenwildpark in Obermaiselstein. Einen Vormittag waren die Kinder im Rahmen der Eisenzeit-Woche am Museumsdorf der Erzgruben eingeladen bei einer Zeitreise mitzumachen, die von einer Gruppe Jugendlicher vorbereitet worden war. Im Jugendtreff wurde gemeinsam Pizza gebacken, und zahlreiche Kicker- und Billard-Turniere wurden bestritten.

Die Betreuer können auf einen sehr erfreulichen und erfolgreichen Verlauf der Ferienbetreuung zurückblicken, die dieses Jahr zum ersten Mal ausgerichtet wurde. Aufgrund dieser positiven Bilanz wird die Fortführung des Projekts im kommenden Schuljahr angestrebt.

Bildergalerie Ferienbetreuung

Ferienbetreuung Burgberg im AllgäuFerienbetreuung Burgberg im AllgäuFerienbetreuung Burgberg im Allgäu


Gäste & TourismusHier entlang!